Foodwaste ist in aller Munde: Schweizweit landen rund zwei Millionen Tonnen einwandfreier Lebensmittel jährlich im Abfall (Quelle: WWF). Nicht nur in den Haushalten, sondern auch in den Restaurants werden am Ende des Tages zu viele Lebensmittel weggeworfen. Wir bei Yooji’s engagieren uns gegen Foodwaste, indem wir einer Überproduktion entgegenwirken und unsere Produkte am Tagesende vergünstigt anbieten. Wie genau wir gegen Foodwaste vorgehen, erläutert die untenstehende Foodwaste-Pyramide.

A: OPTIMIERUNG

Der erste Schritt in unserer Foodwaste-Pyramide besteht in der Optimierung.

Wir sind stets darum bemüht, unseren Gästen auch unmittelbar vor Ladenschluss noch eine Auswahl an vielfältigen und frischen Sushi-Produkten zu bieten. Trotz bestmöglicher Reaktion auf die Nachfrage unserer Gäste bleiben am Tagesende immer einige Produkte übrig.

B: VERKAUF ZU REDUZIERTEN PREISEN

Die übrig gebliebenen Produkte werden kurz vor Schliessung der Yooji’s-Restaurants zu reduzierten Preisen verkauft.

C: GESCHENK AN MITARBEITER

Unsere Massnahmen gegen Foodwaste sind damit noch nicht ausgeschöpft. Die Produkte, die wir trotz Preissenkung am Tagesende noch immer nicht verkaufen konnten, werden an unsere Mitarbeiter verschenkt.

D: BIOGAS

Die somit noch wenig übrig gebliebenen Produkte werden getrennt und zu Biogas weiterverarbeitet.

E: MÜLL

Sollte trotz vorangehender Massnahmen am Ende des Tages doch noch einmal etwas übriggeblieben sein, wird dieser minimale Anteil sorgfältig getrennt und im Müll entsorgt. Ziel ist es, diesen Anteil auf 0% zu reduzieren.

FOODWASTE-PYRAMIDE